Arbeiten mit Klang, Licht und Symbolen

Eingetragen bei: Beiträge | 0

Der Klang

Energie ist Schwingung und Schwingung ist Energie.

Auch das Universum ist von Schwingung umgeben und ist selbst Schwingung. In vielen Kulturen wird geglaubt, dass der Klang der Ursprung allen Seins sei. In den alten indischen Schriften finden wir den Urlaub, der alles erschaffen hat. Da wir Schwingung sind, reagieren wir auch auf die Schwingung von außen. Wir erfahren Sie im Positiven, aber auch im Negativen.

Seit Jahren gibt es Diskussionen um mögliche Schäden durch Elektrosmog, Funk-und Handy wählen. Wir haben Schwingungen erschaffen, die unser Leben erleichtern sollten, und merken nun, dass sie uns schaden. Aber Schwingungen sind auch ein Instrument der Heilung.

Jede Zelle in unserem Körper hat ein bestimmtes Schwingungsverhalten. Zellen, deren natürliches Schwingungsmuster gestört ist, werden krank. Da Zellen auf Schwingungen reagieren, bedeutet das auch, dass wir ihre Schwingung erhöhen und harmonisieren können. Dies geschieht z.B. durch den Klang.

Wenn wir nicht mehr im Einklang sind, können wir diesen Zustand mit Hilfe von Klängen erreichen. Jeder, der einmal eine Klangschale gehalten hat, kennt die Wirkung des Klanges.

Wir fühlen uns gereinigt und vitalisiert. Das Prinzip wird angewendet, wenn ein Haus mit Klängen harmonisiert wird. Die Schwingungen der Klangschale oder der Trommel überlagern die Schwingungen des Hauses und harmonisieren sie so. Wenn sie sich unwohl fühlen, dann nehmen sie eine Klangschale zur Hand, und schlagen Sie sie so lange an, bis sie sich wieder besser fühlen. Das funktioniert sehr gut.

Das Licht

Die violette Flamme!

Viele, die das erste Mal von der violetten Flamme und ihrer Wirkung hören, sind etwas skeptisch. Sie glauben nicht daran, dass sie St. Germain rufen können, der mit seiner violetten Flamme alte Muster und Energien reinigt und auflöst. Wir haben alle noch alte Prinzipien verinnerlicht: gute Medizin schmeckt widerlich, oder, es dauert sehr lange, alte Muster zu heilen. Das war früher so, doch die Energie der Erde und das Bewusstsein der Menschen haben sich stark gewandelt. Wir müssen alte Muster nicht jahrelang mit uns herumtragen, es darf auch einfach sein.

St. Germain ist ein aufgestiegener Meister. In seiner letzten Inkarnation hat er die Göttlichkeit erfahren und wirkt seitdem auf geistiger Ebene. Dein Werkzeug, seine Energie, ist die violette Flamme. Wenn es alte Muster gibt, Energien oder Emotionen, die uns nicht mehr hilfreich sind, können wir St. Germain und die violette Flamme rufen.

Soweit wir und unsere Reife ist zulassen, wird er sich der Energie annehmen und sie transformieren. Alle aufgestiegenen Meister oder Lichtwesen achten unser höchstes Wohl und unseren Willen. Das bedeutet auch, dass wir manchmal Situation erschaffen haben, die wir aus eigenen Stücken meistern wollen.

Wenn es einmal ein altes Muster gibt, dass sich nicht in der violetten Flamme auflöst, dann liegt es vielleicht daran, dass wir diese Muster erfahren und uns aus diesem Muster heraus entwickeln wollen. Wir wissen, welche Kraft daraus entsteht, wenn wir uns dieses Musters bewusst sind und es aufgelöst haben.

Die violette Flamme ist für die energetische Reinigung ein wichtiges, schnelles und zuverlässiges Werkzeug. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, kommen sie zur Ruhe, und rufen Sie St. Germain und die violette Flamme. Es ist nicht notwendig, einen bestimmten Satz auszusprechen. Also geschieht ohnehin, aus ihrer Absicht heraus. Sie unterstützen diesen Prozess, wenn sie sich die violette Flamme vorstellen.

Das empfiehlt sich immer, wenn sich das sehen oder das fühle noch nicht eingestellt hat. Wenn sie dies häufiger gemacht haben, brauchen Sie die Vorstellungskraft nicht mehr. Sie sehen oder fühlen dann die violette Flamme und Vertrauen der Transformation.

Energie Symbole

Ein Symbol ist ein Sinnbild. Man kann ein Symbol auch als eine Information in komprimierter Form bezeichnen. Symbole gibt es seit Menschengedenken und benutzen sie ständig in unserem Alltag. In einem Symbol steckt immer eine Kraft, die sich in der Form des Symbols offenbart.

Nehmen Sie z.B. ein gemaltes Herz. Dieses Symbol wird von jedem Menschen als Ausdruck für Liebe verstanden. Symbole werden aber auch in den Religionen verwendet. So steht das ursprüngliche, Balken gleiche Kreuz, für die Verbindung von Himmel und Erde und der Verbindung von Männlich und Weiblich.

Eines der ältesten magischen Symbole ist das Pentagramm.

Die fünf Ecken des Pentagramms symbolisieren die vier Elemente und den allumfassenden Geist. Es steht für die Harmonie, Einheit mit dem Kosmos und Meisterung der Elemente, und es gehört zu den machtvollste Schutz empfohlen. Da sich das Bewusstsein der Menschen gewandelt hat, haben wir auch die Möglichkeit erhalten, auf vergessen, uralte kosmische Symbole zurückzugreifen.

Jede Kultur, wie z.B. die Inkas, der Atlanter oder der Lemurier, benutzen Symbole zur Erweiterung ihrer Kraft und zur Heilung. Einige dieser Symbole wurden uns in den letzten Jahren wieder übermittelt, sodass wir sie für unser Wachstum nutzen können. Auch werden ständig neue Symbole erschaffen und übermittelt. Nicht alle sind brauchbar, doch viele sind sehr machtvoll und wir können sie gut für uns nutzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.