Das Stirnchakra

Eingetragen bei: Beiträge | 0

Das sechste Chakra ist der Quell von Intuition, Fantasie und unmittelbarer Wahrnehmung. Es ist keinem Element zugeordnet, da es die materielle Welt überschreitet und die Verbindung des Menschen zur geistigen Welt ist. Das Stirnchakra ermöglicht intuitive Erkenntnisse und lässt unmittelbare Erfahrungen zu, die nicht direkt von den körperlichen Sinnen anhängen – Erfahrungen, die daher oft als übersinnlich bezeichnet werden. Dieses Chakara verbindet Menschen mit der geistigen Welt und ermöglicht den alltäglichen Gedanken, zur Ruhe zu kommen und die Dualität zu überwinden.

Das Stirnchakra, auch drittes Auge, ist das geistige Zentrum der Erkenntnis und Intuition. Im Stirnchakra enden zwei der wichtigsten Energiebahnen. Pingala und Ida (Sonne und Mond, männlich und weiblich).

Über das Stirnchakra kann der Mensch sich mit der geistigen Welt verbinden. Übersinnliche Wahrnehmungen wie Hellsehen oder Gedankenlesen geschehen über das Dritte Auge. Die Aufgabe, die Entwicklung des Stirnchakras ist die Selbsterkenntnis, das Erkennen des höheren Selbst. Diese Erfahrungen sind Zeichen dafür, dass das innere Licht, die innere Erkenntnis, aufleuchtet. Das führt dazu, das Probleme von einem höheren Blickwinkel aus betrachtet werden können.

Das Stirnchakra wird im 36. Bis 42. Lebensjahr ausgebildet. Dies ist die Zeit der Erkenntnis. Menschen in dieser Lebensphase beginnen oft, sich auf neuen Gebieten zu engagieren.

In der Mitte des vierten Lebensjahrzehnts stellt das Stirnchakra mit seinem Thema geistiger Erkenntnis neue Entwicklungsaufgaben.

Menschen in dieser Lebensphase beginnen oft, sich auf neuen Gebieten zu engagieren. Die Energien des Stirnchakras helfen dabei, die verschiedenen Aspekte des Seins tiefer zu durchblicken. Es ist daher interessant, auf welche Aspekte sich neue Erkenntnisse besonders beziehen – dies gibt Hinweise auf die bisherige Entwicklung der Chakren.

Durch Blockaden oder ein unzureichend entwickeltes Stirnchakras entstehen leicht seelische Fehlhaltungen.

Konzentrationsschwächen und Gedankenflucht deuten auf Störungen im Stirnchakra hin. Aber auch Vergesslichkeit, geistige Verwirrung und Aberglaube können damit zusammenhängen.

Selbstsucht, Selbstverherrlichung und Machtstreben treten ebenfalls auf, wenn die Energien des Dritten Auges durch eine egoistische Haltung in die falschen Richtungen gelenkt werden.

Inspiriert durch den angesehenen Beitrag

4th Eye Activation™

Bei der Einweihung aktivieren wir das 4. Auge durch die Urim und Thummin Lichter. Und um diese Lichtenergie voll zu entfalten, sodass sie ihr „Arbeit“ tun können, aktivieren wir zusätzlich eine tri-chromatische Schaltung, welche fundiert ist von 12 starken Bewegern des Lichtes. Diese tri-chromatische Schaltung formt ein kristallines Gitter der Resonanz und verbindet makellos dein linkes und rechtes physisches Auge, dein 3. Auge und dein 4. Auge miteinander.

4th Eye Flush™

Das 4. Auge ist ein Energiewirbel, in dem ein Energieaustausch mit dem Universum stattfindet, sowie mit der 7, 8, 9 und höheren Dimensionen. Das 4. Auge ist das Zentrum deiner multi-dimensionalen Sicht. Die 4. Auge Spülung™ funktioniert als ein spirituelles Hygiene-System, zur Reinigung und Optimierung der Funktionalität deines 4. Auges. Diese Reinigung erfolgt erst nach der Aktivierung des 4. Auges™.

Intuition Reiki

Dieses System kann ohne jegliche Reiki Erfahrung praktiziert werden, da sich die Energie im dritten Auge befindet und die Menschen dieses bereits von Geburt an aktiv spüren. Intuition-Reiki verwendet eine Visualisierungstechnik, um die angeborene Intuition zu verbessern. Dieses System bietet Unterstützung und Hilfestellung bei der Entwicklung der eigenen Intuition. Es hilft die Energie um das dritte Auge zu reinigen und Voreingenommenheit, sowie Ängste zu entfernen, welche uns daran hindern, spirituelle Informationen klar zu empfangen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.