Haben Sie Rückenschmerzen?

Eingetragen bei: Beiträge | 0

Rückenschmerzen sind heutzutage eine Volkskrankheit!

Jeder zweite Deutsche hat oder hatte Rückenschmerzen in seinem Leben.

Auslöser sind teilweise eingeklemmte Nerven oder Bandscheiben, die durch eine verkrümmte Rückenmuskulatur und oftmals mangelnde Bewegung die Wirbelsäule nicht entlasten können.

Aber haben Sie schon mal daran gedacht, dass auch energetische Blockaden die Muskeln, Sehnen, Bänder und Wirbel blockieren können?

Unsere Wirbelsäule ist die Energie-, Speicher-, sowie Steuerungs-zentrale des Körpers und verantwortlich für das zentrale- und vegetative Nervensystem aber auch für die Energieversorgung aller Organe und Körperbereiche. Schmerzen und andere Symptome sind oft nicht körperlicher Natur. Warum die Wirbelsäule mit zahlreichen Krankheiten zusammenhängt und was man darüber unbedingt wissen sollte, ist auf dieser hilfreichen Seite zu erfahren.

Wusstest Sie, dass sich die Emotionen des Lebens in der Wirbelsäule ebenfalls zum Ausdruck bringen?

Gefühle sind nicht fassbar. Das machen emotionale Schmerzen für die meisten Menschen schwierig zu verstehen. Doch sie sind da. Wenn keine körperliche Ursache für eine Erkrankung gefunden werden kann, sprechen Ärzte oft von psychosomatischen Beschwerden. Sie können durch Belastung, Aufregung und jegliche anderen Gefühle ausgelöst werden. Das Spannende: Der Ort der Schmerzen kann uns etwas darüber verraten, woher die psychische oder seelische Belastung rührt.

Meist ist sich der Mensch der Tatsache nicht bewusst, dass physische Leiden neben physischen Belastungen auch meist aus unbewussten, ignorierten oder verdrängten seelischen Lasten des Lebens hervorgehen, die sich kurzfristig oder im Laufe der Jahre anstauen und dann sozusagen in der Wirbelsäule “stecken bleiben”. Diese und weitere Emotionen speichern sich dort mit der Zeit in Schichten ab und führen unter anderem zu Verhärtungen im Gewebe, Energiemangel-Versorgung von Organen und Körperregionen, psychischen Dis-Balancen und vielerlei Gesundheitsbeschwerden.

Dies bedeutet, wir bekommen Ursachen von Disharmonien in Form von Gesundheitsbeeinträchtigungen (Symptome) durch unseren Körper zum Ausdruck gebracht!

Im Volksmund wurde dies perfekt zur Sprache gebracht:

“Nicht der Rücken tut weh, sondern die Last”

 

In der Praxis treten körperliche und energetische Ursachen häufig gemeinsam auf!

 

Ob Henne oder Ei zuerst da waren, lässt sich oft nicht sagen. Aber aus spiritueller Sicht, entsprechen sich beide gleich und können auch gemeinsam entstehen. Dies mag einer der Gründe dafür sein, dass sich die Wirbelsäule und das Becken in vielen Fällen allein durch die geistige Kraft eines Heilers, oder durch sich selbst, wiederaufrichten lassen. Bevor man sich also Medikamenten oder gar einer OP aussetzt, sollte oft erst mal eine Energetische / Geistige Wirbelsäulenaufrichtung erfolgen, da sich dadurch schon sehr viel erübrigen kann und man sich einiges erspart.

Sofern einzelne oder auch mehrere Wirbel sich aus ihrer Idealstellung herausschieben, können hierbei Energieblockaden für bestimmte Organe entstehen. Ebenso können auch psychische Unausgeglichenheiten und gespeicherte Emotionen ihre Ursache in verschiedenen Wirbeln bzw. deren Energie-Blockaden haben.

Der Bezug von emotionalen Themen zu gesundheitlichen Beschwerden, zeigt sich im Einzelnen wie folgt:

Halswirbelsäule

C1 hängt mit Kopf, Gehirn und Ohren zusammen. Kopfschmerzen, Nervosität, Schlaflosigkeit, Kopfgrippe, Bluthochdruck, Migräne, Nervenzusammenbruch, Gedächtnisschwund, chronische Müdigkeit, Schwindel, halbseitige Lähmungen durch ungleichmäßige Durchblutung der Gehirnhälften.

C2 hängt mit Hörnerven, Augen, Zunge und Stirn zusammen. Nebenhöhlenbeschwerden, Allergien, Taubheit, Augenleiden, Ohrenschmerzen, Ohnmachtsanfälle.

C3 hängt mit Wangen, Gesichtsknochen, Zähne und Ohren zusammen. Neuralgie, Neuritis, Akne, Pickel, Ekzem, Ohrensausen, Karies, Zahnfleischbluten.

C4 hängt mit Lippen, Mund, Nase und Ohrentrompete zusammen. Heuschnupfen, Katarrh, Gehörverlust, Polypen.

C5 hängt mit Rachenhöhle, Stimmbändern und Halsdrüsen zusammen. Kehlkopfentzündung, Heiserkeit, Halsschmerzen, chronische Erkältungen.

C6 hängt mit Halsmuskel, Mandeln und Schultern zusammen. Steifes Genick, Oberarmschmerzen, Mandelentzündung, Keuchhusten, Krupp-Husten.

C7 hängt mit Ellenbogen, Schilddrüse zusammen. Schleimbeutelentzündung, Erkältungen, Schilddrüsenerkrankungen, Schulter-Arm-Beschwerden.

Brustwirbelsäule

TH1 hängt mit Unterarm, Hand und Luftröhre zusammen. Asthma, Husten, Atembeschwerden, Kurzatmigkeit, Schmerzen in Unterarmen und Händen, Sehnenscheidenentzündungen, Tennisarm, pelziges Gefühl in den Fingern.

TH2 hängt mit Herzklappen und Herzkranzgefäßen zusammen. Funktionelle Herzbeschwerden, Rhythmusstörungen, Brustschmerzen.

TH3 hängt mit Brustkorb, Lungen und Bronchien zusammen. Bronchitis, Rippenfellentzündung, Lungenentzündung, Grippe, Brustkrebs (in Verbindung mit L2 bis L5-Störungen).

TH4 hängt mit Gallenblase und Gallengänge zusammen. Gallenleiden, Gelbsucht, Gallensteine.

TH5 hängt mit Leber, Blut und Solarplexusbereich zusammen. Leberleiden, Fieber, niedriger Blutdruck, Anämie, Kreislaufschwäche, Arthritis.

TH6 hängt mit dem Magen zusammen. Magenbeschwerden – auch nervöser Art, Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen.

TH7  hängt mit Bauchspeicheldrüse und Zwölffingerdarm zusammen. Zwölffingerdarmgeschwüre, Magenbeschwerden, Schluckauf, Vitaminmangel, Schwächegefühl.

TH8  hängt mit der Milz und dem Zwerchfell zusammen.  Abwehrschwäche, Milzprobleme.

TH9 hängt mit den Nebennieren zusammen. Allergien, Nesselausschläge.

TH10 hängt mit den Nieren zusammen. Nierenbeschwerden, Arterienverkalkung, chronische Müdigkeit, Nieren(becken)entzündung.

 TH11 hängt mit der Harnröhre und den Nieren zusammen.  Akne, Pickel, Ekzeme, Furunkel, raue Haut, Schuppenflechte.

TH12 hängt mit dem Dünndarm, den Eileitern und Blutkreislauf zusammen. Rheumatismus, Blähungen, bestimmte Arten der Sterilität.

Lendenwirbelsäule

L1 hängt mit dem Dickdarm, Leiste und Haut zusammen. Dickdarmstörungen, Darmblutungen, Verstopfungen, Durchfall, Darmträgheit durch eingeklemmte Nerven.

L2 hängt mit dem Blinddarm, Oberschenkel und Bauch zusammen. Blinddarmprobleme, Bauchkrämpfe, Übersäuerung, Krampfadern.

L3 hängt mit den Geschlechtsorganen, Knie, Blase, Gebärmutter und Prostata zusammen. Blasenleiden, Menstruationsbeschwerden (schmerzhaft oder unregelmäßig), Fehlgeburten, Bettnässen, Impotenz, Wechseljahres-beschwerden, Kniebeschwerden.

L4 hängt mit dem Ischias, den tiefen Rückenmuskeln und der Prostata zusammen. Ischias, Hexenschuss, schwieriges, schmerzhaftes oder zu häufiges Harnlassen (Prostatabeschwerden), Rückenbeschwerden.

L5  hängt mit den Beinen, Hüften, Unterschenkeln, Sprunggelenken und dem Mastdarm zusammen. Schlechte Durchblutung der Unterschenkel, geschwollene Knöchel, schwache Sprunggelenke und Fußgewölbe, kalte Füße. Schwache Beine, Wadenkrämpfe Kreuzbein Beschwerden in Hüft/Beckengelenken, Wirbelsäulenverkrümmungen Hämorrhoiden, Afterjucken, Schmerzen beim Sitzen.

Im Prinzip sind körperliche Gesundheitssymptome ein Hinweis darauf, dass die Wirbelsäule, als Einheit mit dem gesamten Skelett gesehen, Disharmonien in sich trägt.

Denn letztendlich hängt alles an unserer Wirbelsäule. An ihr sind

  • Steuerzentren
  • Nervensysteme
  • Sinnesorgane
  • Zähne
  • Organe
  • Drüsen
  • Atem- und Verdauungssytem
  • Arme, Beine
  • der gesamte Bewegungsapparat

und noch so einiges mehr angeschlossen. Nachdem unser Körper in Zusammenarbeit mit unserem Herzen und unserem Gehirn über ein überdurchschnittlich, intelligentes Körpersystem verfügt, werden über unser Nervensystem und die angeschlossenen Steuerzentren, alle Informationen in unsere Zellen und Energiezentren weitergeleitet.

Hier beginnt ein biochemischer Prozess, der vom Gehirn ausgeht und dann entsprechende Anweisungen gibt, was und wie wir uns letztendlich fühlen sollen. Je nach Gemütszustand des Menschen (ob die Auswirkung sich mehr positiv oder negativ zeigt), wird der Mensch regelrecht in seiner Körperhaltung „geformt“ bzw. “deformiert”. Was sich daraufhin über unsere Wirbelsäule durch verschiedene Symptome zum Ausdruck bringen kann!

Inspiriert durch den angesehenen Beitrag

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.